Einen Termin für Ihre Covid-19-Schutzimpfung können Sie auf unserem Buchungssystem vereinbaren.
Bei der Buchung können Sie zwischen Erst-, Zweit, oder Drittimpfung (Auffrischungsimpfung) auswählen.

Sie erhalten im Anschluss der Buchung per Mail eine Terminbestätigung. Dies kann einige Minuten dauern. Bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam-Ordner nach der Bestätigungsmail.
Zu Ihrem Termin bringen Sie bitte Ihren Impfpass und einen Identitätsnachweis (Personalausweis, Führerschein) sowie Ihre Versichertenkarte mit.

Falls es Ihre 1. Impfung ist oder Sie den Impfstoff wechseln sollten Sie die folgenden Formulare ausgedruckt und ausgefüllt mitbringen.

Aufklärungsmerkblatt, Anamnese- und Einwilligungsbogen

Termine

Derzeit sind Buchungen bis zum 3. Dezember möglich. In Kürze werden weitere Termine zur Verfügung stehen.
Sie haben die Möglichkeit, auch kurzfristig Termine zu buchen.
Anfragen sind nur über das Online-Buchungssystem möglich. Telefonisch oder per E-Mail gibt es keine Möglichkeit Termine zu buchen.

Wichtige Mitteilung:
Angesichts der aktuellsten Entwicklungen werden wir gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums primär für Auffrischimpfungen den mRNA Impfstoff der Firma Moderna (Spikevax) einsetzen. Dieser ist nach aktuellen Stand als mindestens gleichwertig anzusehen.
Alle Personen unter 30 Jahren werden gemäß den STIKO Empfehlungen mit dem mRNA Impfstoff der Firma Biontech (Comirnaty) geimpft.

Wir bitten Sie, von Anrufen zu diesem Thema abzusehen. 

Mobiles Impfen

FIRMENIMPFUNG

Event Impfung

Wir kommen zu Ihnen! Unsere mobilen Teams haben sich darauf spezialisiert Corona Schutzimpfungen bei Ihnen vor Ort anzubieten. Sie können Impfaktionen organisieren, um Ihre Mitarbeiter impfen zu lassen. Auch Vereine haben die Möglichkeit eine Sammelimpfung bei uns anzufragen.

EVENTIMPFUNG

Impfung Frankfurt

Unsere mobilen Teams kommen zu Ihrem Event! Sie planen ein Event, eine Feier oder eine Großveranstaltung? Die Schutzimpfung kann durch unsere mobilen Teams organisiert und durchgeführt werden. Teilen Sie uns Ort und Umfang der Veranstaltung mit und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

SCHULIMPFUNG

Booster Impfung

Wir bieten Ihnen die Schutzimpfung für Schüler und Schulpersonal in Ihrer Einrichtung vor Ort an. Nach Empfehlung der STIKO können Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Risiko ab 12 Jahren mit dem Impfstoff von BT geimpft werden.

FAQ’s

  • Welche Unterlagen benötige ich für den Termin?

    Lichtbildausweis, aus dem Ihr Alter, Wohnort oder gewöhnlicher Aufenthaltsort hervorgehen, Impfpass, Krankenversicherungskarte, Aufklärungsmerkblatt/Anamnese- & Einwilligungsbogen (siehe Button oben) Möglicherweise wird Ihre Telefonnummer für Rückfragen des Impfzentrums benötigt. Wir bitten Sie daher Ihre Telefonnummer zur Angabe im Impfzentrum bereit zu halten. Ggf. Medikamentenliste; falls Sie Marcumar einnehmen, bringen Sie bitte unbedingt Ihren Marcumarausweis mit.

  • Wie lange dauert eine Impfung?

    Das eigentliche Impfen geht sehr schnell und dauert nur wenige Minuten. Einschließlich einzuplanender Wartezeiten, ggf. Vor- und ärztlichen Aufklärungsgesprächen und einer möglichen Nachbeobachtungszeit dauert der Impfvorgang zwischen 20 Minuten und einer Stunde.

  • Warum wird die Impfung bescheinigt?

    Die Inhalte der Impfdokumentation sind gesetzlich in § 22 Infektionsschutzgesetz (IfSG) vorgeschrieben. Die Dokumentation der Impfungen in den Hessischen Impfzentren (und deren mobilen Teams) entspricht den gesetzlichen Vorgaben. Wird ein Impfpass vorgelegt, sollte eine Eintragung der relevanten Daten vor Ort entsprechend § 22 IfSG erfolgen.

  • Ich habe nach meiner Impfung keine Eintragung im Impfpass erhalten, sondern ein Impfersatzdokument erhalten. Kann ich die Impfung nachtragen lassen?

    Der Impfpass ist ein wichtiges, international gültiges Dokument. Darin steht, welche Impfungen Sie bereits erhalten haben oder noch brauchen. Lassen Sie die Impfung in Ihren Impfpass nachtragen. Das geht bei Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt oder bei Ihrem Gesundheitsamt.

  • Was muss ich mitbringen für die Nachtragung? Muss ich persönlich kommen?

    Bringen Sie für das Nachtragen der Corona-Impfung Ihren Impfpass und die Impfbescheinigung mit. Sie müssen nicht persönlich kommen. Geben Sie einer Person Ihres Vertrauens die beiden Unterlagen mit. Damit kann die Impfung in Ihrem Impfpass nachgetragen werden.

  • Was mache ich, wenn ich meinen Impfausweis nicht finde?

    Wenn Sie Ihren Impfpass verlegt haben und der Termin der Impfung näher rückt: Keine Panik. Sie erhalten trotzdem Ihre Impfung. Einen kostenlosen neuen Ausweis erhalten Sie in Ihrer Hausarztpraxis, beim Gesundheitsamt und an einigen anderen Stellen. Auch manche Impfzentren haben Blankoimpfpässe vorrätig. Alternativ kann Ihnen das Personal des Impfzentrums eine Impfbescheinigung ausstellen. In diesem Fall fragen Sie gleich bei der Aushändigung nach, wann Sie die Impfung im Impfausweis nachtragen lassen können.

  • An wen wende ich mich, wenn Impfreaktionen oder Nebenwirkungen auftreten?

    Sollten nach Verlassen der Arztpraxis Impfreaktionen oder Nebenwirkungen auftreten, ist – wie bei jeder Impfung - die Hausärztin oder der Hausarzt erster Ansprechpartner. Bitte unterstützen Sie den Erkenntnisgewinn für alle, indem Sie etwaige Impfreaktionen oder Nebenwirkungen ihrem örtlichen Gesundheitsamt, dem: https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html

  • Mit welchem Impfstoff werde ich geimpft?

    Sie können einen Impfstoff von Biontech und von Moderna erhalten (abh. von Verfügbarkeit).

  • Wie wirksam ist die Impfung? Wann wird die Impfung wirksam?

    Nähere Informationen zur den zugelassenen Impfstoffen finden Sie hier: 1) Robert-Koch-Institut: FAQs Wirksamkeit und Sicherheit https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/ gesamt.html;jsessionid=B9D5E2F44E552827EF4C15205182BB0D.internet072 2) Paul-Ehrlich-Institut: FAQs Impfstoffe https://www.pei.de/DE/service/faq/coronavirus/faq-coronavirus- node.html;jsessionid=4188EB025613173FBD63418AAB17D52A.intranet242

  • Was ist wenn medizinische Indikation gegen einen Impfstoff vorliegt?

    Grundsätzlich ist es in solchen Fällen ratsam, den Terminwahrzunehmen, die offenen Fragen direkt mit dem Impfarzt/ der Impfärztin im Impfzentrum zu besprechen und dann gemeinsam eine individuelle Entscheidung zu treffen. Hierzu sollten alle medizinisch notwendigen Unterlagen gewürdigt werden. Ob und aus welchem Grund ein bestimmter Impfstoff-Typ nicht verwendet werden soll, ist eine medizinische Entscheidung des Impfarztes. Hierzu sollten ärztliche Befunde berücksichtigt werden und ggf. eine Rücksprache mit dem behandelnden (Fach-)Arzt erfolgen.

  • Muss ich nach der Impfung noch Schutzregeln beachten und weiterhin Maske tragen?

    Die Schutz- und Hygieneregelungen gelten weiterhin, auch für Genesene und Geimpfte. Abstand halten Hände waschen Alltagsmaske tragen. Corona-Warn-App nutzen Regelmäßig Lüften Quelle: www.soziales.hessen.de/Corona

Die FAQ haben keine Rechtsverbindlichkeit.

SCHNELL

EINFACH

VERLÄSSLICH